Unsere Weihnachtsfeier 2014

Ritterlich & gruselig ging es zu!

Aber seht selbst! 

Ein herzliches WILLKOMMEN unseren neuen Auszubildenden!

 

In unseren 3 Düsseldorfer headlounges haben 9 neue Auszubildende am 01.08.2014 ihre Karriere gestartet.

 

Wir wünschen ihnen viel Erfolg & Freude!

Unsere Azubis starten durch

8. Kidswettbewerb zum Thema „Länder und Kulturen“

Der 8. headlounge Kidswettbewerb ist Geschichte!  Seit September arbeiteten sie daran, am 9. März 2014 war in der “Alteburg“ in Köln die Endausscheidung - so schnell ist wieder ein Jahr herum!  Das Thema in diesem Jahr lautete "Länder und Kulturen", in der multikulturell besetzten headlounge musste dies nahezu zwingend irgendwann einmal erfolgen. Und so machten sich im Herbst die 16 Auszubildenden der headlounge Betriebe in Köln und Düsseldorf mit Verve daran, die per Losverfahren aus dem großen Topf gezogenen Länder und Kulturen auf ihre eigene Art zu interpretieren - dabei waren sowohl aktuelle Länder wie Italien, Spanien, Griechenland als auch - neben dem alten Rom - auch alte Kulturen wie die Inka und Maya. Nach dem üblichen Anfangskopfschütteln merkten die Veranstalter und Organisatoren - in diesem Jahr wurde der Wettbewerb zum zweiten Mal von der headlounge Köln unter der Organisationsleitung von Tyra Hollins ausgerichtet - schnell, dass sich alle Auszubildenden intensiv mit ihren jeweiligen Themen auseinandersetzten und erste Ideen zu den Köpfen, Kostümen und Performances entwickelten. Nach dem Weihnachtsgeschäft stieg dann die Spannung - es waren noch 14 TeilnehmerInnen dabei, und Anfang Februar wurden die Mappen abgegeben - die wieder einmal hochkarätig mit Fachleuten besetzte Jury ging an die Arbeit. Hans Meinert, der Lehrlingswart der Friseurinnung Köln, war überrascht, wie kreativ die Mappen sind - in den Gesellenprüfungen gibt es engere Vorgaben, hier gab es bezüglich Größe und Gestaltung der Mappen keine Einschränkungen. Ulla Maass, Tigi Academy Leiterin aus Hamburg, bewunderte den Einsatz der headlounge Auszubildenden. Christina Neuss aus Köln, Make-up Artistin mit eigenem Geschäft, beurteilte das z.T. weit über die Erfordernisse in den Prüfungen hinausgehende Make-up der Modelle. Und am Sonntag, dem 9.3.2014, ging es dann ums Ganze: Ab 10 Uhr trafen sich noch 12 Teilnehmer, ihre Modelle und die Jury im dann plötzlich doch beengten Kölner Salon, um die Modelle zu frisieren, zu schminken und umzukleiden.

Es wurde ein Fahrdienst organisiert zur Location und die Endausscheidung begann:

Neu in diesem Jahr war ein kurzer Technikteil auf der Bühne, der besonders für das erschienene Fachpublikum begeisternd war. Hier erläuterten die Azubis - wie im richtigen Leben - ihre Arbeiten entweder am Puppenkopf oder an einem zusätzlichen Modell.

 

Die einstudierten Spielszenen oder Vorführungen ließen das Publikum - neben den farbenfrohen und z.T. selbstgebastelten Kostümen - erkennen, welches Land oder welche Kulturen dargestellt wurden. Mit den - fast schon standardisierten - Technikproblemen wurde auch die passende Musik dargeboten, eine Teilnehmerin ließ ihre eigene tolle Stimme zum begleitenden Gesang hören.

Da die headlounge nicht mit Profimodellen arbeitet, kam es im Vorfeld auch zu spannenden, teilweise dramatischen Szenen: Einige Technikmodelle sprangen kurzfristig am Freitag und Samstag ab oder tauchten nicht am vereinbarten Treffpunkt auf, und eine Teilnehmerin ging aller drei Modelle – Braut, Bräutigam und Technikmodell - unmittelbar vor Beginn der Vorbereitungen um 10.30 Uhr morgens verlustig! Sie hatten "kalte Füße" bekommen und war einfach weg mit telefonischer Absage - da war zunächst große Trauer, dann aber Anpacken, Improvisieren und Durchhalten gefragt und dies wurde von der Jury mit Zusatzpunkten für besonderen Einsatz und Belastbarkeit honoriert! Während der Abschlussdarbietung war von dem vorausgegangenen Gewusel nichts mehr zu bemerken - auch die eingesprungenen "Aushilfen" machten ihren Job auf der Bühne perfekt.  Jüngste Teilnehmerin war in diesem Jahr die erst 16jährige EQJ - Praktikantin Sarah Wolf aus Düsseldorf - Respekt!

Gegen 18 Uhr standen dann die Sieger fest - Francesca Kremer, 3.Ausbildungsjahr, bereits bekannt als 3. des Vorjahres, aus der headlounge in Flingern räumte mit ihrer Show " Pakistan" den ersten Platz ab - und gewann eine Reise nach London zur Davines - World Wide hair tour mit Hotel, Flug und allem Drum und Dran, gesponsert von Davines. Platz 2 erkämpfte sich Gjuljidan Maliki, 1. Ausbildungsjahr aus der headlounge in Pempelfort mit ihrer Version der Mayakultur, sie fährt im Herbst für 2 Tage nach Berlin zur TIGI World release, gesponsert von der Fa. TIGI,  und Platz 3 errang Nadine Solomayer, 1. Ausbildungsjahr headlounge Köln, mit der Interpretation der Kultur aus Kasachstan. Sie nahm glücklich eine wertvolle Schere, gestiftet von der Fa. Matrix, entgegen.

Fazit: Für alle Beteiligten spannend, aufregend und lehrreich - Fortsetzung folgt!!! Allen Gewinnern gratulieren wir herzlich und freuen uns auf den 9. Kidswettbewerb 2014/15 in Düsseldorf!